BOOKING

Alles ehrenamtlich =
werde Unterstützer!

Förderverein Mikado
IBAN DE80120400000624 172300

Musik_660x90_Pixel

Vorbestellungen (außer Kindertheater) bitte unter zimmer16@gmail.com (selbstverständlich mit Rückbestätigung) oder mind. einen Tag vorher unter 030 - 48 09 68 00 (Mailbox, kein Rückruf)


 

UNPLUGGEDIVAL de luxe

DUO DU MOMENT
Violinduo Florence Konkel und Simon Jakob Drees.

Duo-du-Moment_5-3Mit Geige, Stimme und Bewegung wandelt das «Duo du Moment» zwischen Komposition und Improvisation. Vielfältig und abwechslungsreich gestaltet sich das Repertoire dieses bereits seit mehr als 20 Jahren bestehenden Violin-Duos: Werke verschiedener klassischer Epochen werden zu hören sein – unter anderen von Bach, Bartok, oder Bacevic – sowie eindrucksvolle Bearbeitungen osteuropäischer und nordischer Themen, wobei die Violinisten nicht nur ihre Instrumente erklingen lassen, sondern ebenso ihre Stimmen. Improvisatorische Elemente geben dem musikalischen Verlauf immer wieder frische Wendungen und bereiten dem Publikum stets unvergessliche Momente.

Diese Veranstaltung ist eine Kooperation zwischen dem unpluggedival.de und dem Zimmer 16. Unpluggedival Logo (2)

Der Link zum Livestream: https://youtu.be/BbTgZEo4dyU

Gefördert von IniMusik_logo_lang_72dpi_color

Dienstag 22. September 2020 um 20.00 Uhr
Eintritt 10,- / 8,- €


nach oben

 

FRANK PROFT

frank_proftFrank Proft, 1972 in Hoyerswerda geboren, entdeckt bereits mit 13 Jahren das Gitarrenspiel für sich. Im Jugendalter spielte er in diversen Bands wie z. B. den "Destiny Beats".

Doch bald schreibt er eigene Songs und gründet schließlich 1993 seine eigene Band "FRANK PROFT". 1995 erscheint die Erfolgssingle "Sehnsucht". Seine Texte sind wie aus dem Leben gegriffen! Die musikalische Umsetzung auf der Bühne garantiert Mitsing- und Ohrwurmcharakter!

Inzwischen sind 10 CD‘s veröffentlicht, u. a. die Alben STÜCK ZURÜCK und Plan vom Glück.

Desweiteren entstanden in der Zeit gemeinsame Projekte und Auftritte u .a. mit: Hans die Geige, Dieter "Quaster" Hertrampf, Stamping FEET, Rockhaus, Peter Meyer "Eingehängt" u. v. a.

Frank Proft blickt auf eine Bilanz von fast 1000 Konzerten zurück, darunter einige als Support von den Puhdys, City, Purple Schulz, Ray Wilson, SIX, IC Falkenberg, Rockhaus u. v. a.

YouTube: Neue Single - Schon im Himmel gesehen: https://www.youtube.com/watch?v=vOzN7JOgmdY
Plan vom Glück: https://www.youtube.com/watch?v=VWO8rpIefMg
Sehnsucht und Fans:  https://www.youtube.com/watch?v=IZTsVLYaiog
Spotify: Das neue Album Stück zurück: https://open.spotify.com/album/22zjzbgCdbBqqNAgbPpQzb

Gefördert von IniMusik_logo_lang_72dpi_color

Samstag 26. September 2020 um 21.00 Uhr
Eintritt: 12,- / 6,- €


nach oben

 

RILEY & VOLTZ (UK/USA)

RILEY_VOLTZEine wunderbare Klangfülle aus akustischen Gitarren und Gesangsharmonien wird lebendig. Ein Geschenk, das dem Publikum mit Herz und Seele durch die Eigenkompositionen von Dan Riley und Steve Voltz sowie durch eine breite und raffinierte Mischung aus Coversongs präsentiert wird, welche von beiden mit dem gleichen Gespür für Feinheiten ausgewählt wurden, die in ihren eigenen Stücken zu finden sind.

Dan ist ein britischer Musiker, der seit Anfang 2014 in Dresden, Deutschland, lebt. Er hat als Singer-Songwriter zwei EPs und ein komplettes Album geschrieben und aufgenommen. In den letzten zwölf Monaten konzentrierte er sich jedoch hauptsächlich auf dieses Duo-Projekt.

Steve ist gebürtiger New Yorker, der seit Juni 2013 in Dresden lebt und vor Ort für sein musikalisches Engagement in zahlreichen Bands und Projekten bekannt ist. Er schreibt Songs und tourt mit seinem Folk-Trio ‚Standard Crow Behavior’ sowie mit dem ‚Riley & Voltz’-Projekt.

Dan und Steve tourten 2019 gemeinsam in England, Irland und Deutschland. Ein persönlicher Höhepunkt der beiden war ihr Auftritt beim Fleadh Cheoil Irish Festival, das in Drogheda, County Meath, stattfand.

Riley & Voltz arrangieren derzeit eine Sammlung aus Eigenkompositionen, die sie als EP herausbringen werden. Dies wird ihre erste gemeinsame Studioarbeit sein, die gerade in Dresden aufgenommen wurde.

https://www.youtube.com/watch?v=GQN_DrwMlFA
https://www.facebook.com/rileyandvoltz/

Sonntag 27. September 2020 um 20.00 Uhr
Eintritt: 10,- / 5,- €


nach oben

 

UNPLUGGEDIVAL de luxe

tonopolTonopol1

Die Berliner Rockband fühlt sich auf allen Bühnen der Welt zu Hause, egal ob im kleinen Wohnzimmer, im Bistro an der Nordsee, beim Open Air oder in großen Hallen. Sängerin und Multiinstrumentalistin Katharina erzählt überzeugend - gern mit Stimme und Geige gleichzeitig - von den kleinen und großen Pannen im Leben, von zu viel Arbeit, vom Vergessen, Münchhausen in der S-Bahn, vom Zeichen der Liebe oder dem Murmeltier im Sommerregen. Getragen wird sie vom Druck der klassischen Rockband-Besetzung.

Die Quintessenz all dessen: es liegt nicht am Wetter. Grund genug, die 2018 erschienene Platte genau so zu betiteln.

Diese Veranstaltung ist eine Kooperation zwischen dem unpluggedival.de und dem Zimmer 16. Unpluggedival Logo (2)

Gefördert von IniMusik_logo_lang_72dpi_color

Der Link zum Livestream: https://www.youtube.com/watch?v=JGQdSUUiBwI&feature=youtu.be

Dienstag 29. September 2020 um 20.00 Uhr
Eintritt 10,- / 8,- €


nach oben

 

Ulrich Kleemann

kleemann_2020Und wieder ruft das Zimmer 16. Diesmal zwar im Corona-Modus… Wir freuen uns dennoch! Und gemeinsam mit meinem langjährigen Duo-Partner Oliver Bostroem (Gitarre) spielen wir Lieder vom neuen Album „Achterbahn durch die Zeit“, das im Frühjahr, also mitten in der Corona-Krise, entstanden ist. Zwei erfahrene Musik-Kritiker haben die neue CD schon vor der offiziellen Veröffentlichung gehört und ihre Eindrücke aufgeschrieben. Ich erteile daher an dieser Stelle gerne Rainer Bratfisch und Hans Hoff das Wort:

„Aufregende Zeiten schreien nach aufregenden neuen Stimmen und Akkorden. Und spätestens beim zweiten intensiven Hören stellen sich Bilder ein, die sich alsbald zum Film verdichten. Ein Episodenfilm, ein Dokumentarfilm? Ein Liebesfilm oder ein Biopic? Oder ganz einfach ein bebildertes Lebenshilfe-Handbuch, ein Reiseführer ins bunte Land der Gefühle? Die Songs machen Mut. Unaufdringlich, aber beharrlich. Wer braucht das nicht? „
-      Rainer Bratfisch -

„Ulrich Kleemann schafft dabei das Kunststück, seine Lyrik mit passenden Klängen zu unterfüttern. Er singt sehr lässig, lässt seine Gitarre flirren und wandert wagemutig durch die Stile. Erstaunlich oft macht er Halt beim Geist der 80er und 90er Jahre, als das Leben noch vornehmlich Lust war, als Krisen meistens in anderen Ländern und in ganz weit weg stattfanden. Da mischt sich Pop mit Folk, Latin mit Rock, und wenn man denkt „Hey, das klingt ja wie von Police“, dann kriegt man rasch die Antwort: „Nein, das ist Ulrich Kleemann. Songs, die alles haben, was man braucht im Brotbeutel des Seins.“
-         Hans Hoff -

Donnerstag 1. Oktober 2020 um 20.00 Uhr
Eintritt: 15,- / 10,- €


nach oben

 

sabine_oehringSabine Oehring
„Clair de Lune“ - Nachtstücke für Gitarre

Über die Jahrhunderte hinweg ist die Menschheit fasziniert vom Mond und seinen Gezeiten. Kunstwerke der Malerei, Dichtung und Musik spiegeln diese Faszination wider.

Das Konzert ist eine Hommage an den Mond und die Magie seines Lichts:

Debussys „Clair de Lune“, Beethovens „Mondscheinsonate“ und „Moonlight“ von Hosokawa werden u. a. zu hören sein.“

 

 

 

 

 

Samstag 3. Oktober 2020 um 20.00 Uhr
Eintritt: 14,- / 7,- €


nach oben

 

„Die kleinen Männer von der Straße“ spielen „ROSKI, REUTTER, ROCK‘N‘ROLL“!

Roski-Programm_Zeichnung_Thomas-Schmitt„Die kleinen Männer von der Straße“ aus Berlin haben sich dem heiteren deutschen Liedgut verschrieben. In dieser Mission kommt man kaum an dem Berliner Liedermacher Ulrich Roski (1944-2003) vorbei, dessen vielleicht bekanntestes Werk als Vorlage für den Ensemble-Namen diente.

Der Sänger Thomas Schmitt und Gründer des Liedkabaretts MTS ist seit 44 Jahren selbst mit eigenen lustigen Liedern unterwegs. Er fühlt sich dabei der Tradition von Roski verpflichtet und auch von Otto Reutter (1870-1931), der wiederum bereits den jungen Ulrich beflügelte. Die Instrumentalisten Walter Cikan (Klavier) und Wolf-Dietrich Fruck (Gitarre) traten bislang mit bekannten Beatmusiken der 1960er Jahre auf, die sie mit eigenen satirischen deutschen Texten versahen.

Das neue Programm der „kleinen Männer“ bietet nun eine bunte Mischung ihres bisherigen musischen Treibens und der Huldigung ihrer Klassiker. Freuen Sie sich auf Songs wie „Nehm’n Sie‘n Alten“ (Otto Reutter), „Hochzeit bei Zickenschulze“ (Fredy Sieg), „Echte Männer“ (MTS), „Wie haben wir das nur überstanden“ (Dedicated Follover of Fashion“ The Kinks) und auf einige der schönsten Lieder von Ulrich Roski. Darunter das programmatische „Man darf das alles nicht so verbissen seh‘n“ - quasi die Filosofie vons Janze!

Sonntag 4. Oktober 2020 um 20.00 Uhr
Eintritt: 14,- / 7,- €


nach oben

 

KreiKa

KreiKa - 1 (4)Lieder und Texte von Georg Kreisler und Mascha Kaléko (Krei-Ka) in einem Programm auf der Bühne: Lassen Sie sich überraschen von einem Lieder-/Schauspiel-/Chansonabend der ganz besonderen Art. Gesang und Schauspiel: Julia Schwebke und Friederike Ziegler
Am Klavier: Frauke Pietsch

..."Es waren zwei Stunden voller Biss, Melancholie, befreienden Lachern und Schluchzern, Traurigkeit, Herzenswärme und Zärtlichkeit. Zwei Stunden menschlicher Wesenszüge und Unarten. Kurz: eine Achterbahnfahrt der Gefühle verpackt in unvergleichliche Reime, die von Charakteren, Menschen und dem Leben erzählen.“... MOZ 2017

 

 

 

Gefördert von IniMusik_logo_lang_72dpi_color

Freitag 9. Oktober 2020 um 21.00 Uhr
Eintritt: 14,- / 7,- €


nach oben

 

Trio Sur & Haas & Lamby

trio sur - haas - lambyDer Akkordeonist Peter M. Haas kommt heute mit folgendener Besetzung auf die Bühne des Zimmer 16:

Andrej Sur (Violine)
Dominik Lamby (Bass)

Das aktuelle Trio-Programm führt in weitem Bogen durch alles, was uns gemeinsam Spaß macht: Vom traditionellen Hot Jazz im Django-Reinhard-Stil über argentinische Milonga-Klassiker und ein Medley aus Fellini-Filmmelodien des genialen Komponisten Nino Rota bis zu Jazzarrangements von Werken Astor Piazzollas und eigenen Kompositionen.

 

 

Samstag 17. Oktober 2020 um 21.00 Uhr
Eintritt: 14,- / 7,- €


nach oben

 

David Lübke Trio

David Lübke TrioDavid Lübke trägt sein Herz auf der Zunge. Ein junger, charismatischer Sänger ist unterwegs mit deutschsprachigen Liedern, einer alten Gitarre und einem 5-saitigen Banjo. Verwurzelt in der Folk- und Liedermacher-Bewegung der 60er Jahre bringt Lübke seinen unverwechselbaren Stil auf die Bühne und singt von Aufbruch und Ankunft, Hoffnung und Zweifel und von der Liebe. Begleitet wird er dabei von dem Münchner Geiger Max Eisinger und dem Berliner Cellisten Moritz Brümmer.

„David Lübke ist ein herzerfrischender Troubadour, der uns inmitten einer konsumgeilen, als auch krisengeschüttelten Welt an das Elementarste in uns selbst erinnert: Unsere Träume, unsere Visionen, unsere Freiheit und Unabhängigkeit.“ - Biber Herrmann

„Davids Musik weckt Neugier und Sehnsucht nach guten Tagen, nach einer neuen Blütezeit, die in unser Land einziehen möchte. Wie durch Kinderaugen zeichnet der junge Liedermacher die Welt ... Meine Entdeckung 2020.“ - Sarah Brendel

Gefördert von IniMusik_logo_lang_72dpi_color

Sonntag 18. Oktober 2020 um 20.00 Uhr
Eintritt: 12,- / 6,- €


nach oben

 

UNPLUGGEDIVAL de luxe

GlossoGlosso

https://youtu.be/dnKr20Bg78g 

„Die autobiographischen Erzählungen der Berliner Singer-Songwriterin Glosso sind mitten aus dem Leben gegriffen und beschreiben Situationen und Gedanken, die fast jeder schon einmal erlebt hat. Gefühlvolle Texte, die mitten ins Herz treffen.  Aber auch wenn im Publikum manchmal einige sind, die kein Deutsch verstehen, erreicht Glosso allein durch ihre absolut berührende Stimme alle im Raum.“ (www.glosso.de)

 

 

 

 

HOPKINSHOPKINS

https://youtu.be/riLx6YARbOk 

Das Acoustic-Duo HOPKINS besticht mit einem großen Repertoire an eigenen Interpretationen von Klassikern und Evergreens der vergangenen Jahrzehnte.

Von den Beatles bis zu den Backstreet Boys, von Roxette bis zu den Imagine Dragons, von Kim Wilde bis zu Katy Perry ist für jeden etwas dabei und ein unterhaltsamer Abend garantiert.

Im Sommer 2019 lernten sich die beiden Musiker Annett Glosso und Tobias Woköck kennen und verzaubern seither die Clubs und Bars, aber auch private Wohnzimmer und Festlichkeiten mit ihrer ganz besonderen und charakteristischen Art und Weise einen Raum mit Musik zu füllen. (www.hopkins-berlin.de)

Gefördert von IniMusik_logo_lang_72dpi_color

Dienstag 20. Oktober 2020 um 20.00 Uhr
Eintritt 10,- / 8,- €


nach oben

 

Maries JazzMen

maries lazzmenDas sind Thomas Mikolajski und Christian Buchschmid. Wir nehmen unsere Zuhörer mit auf eine musikalische Reise zu den Jazz-, Swing- und Bossa-Nova-Wurzeln und interpretieren bekannte amerikanische Klassiker und zeitgenössische Hits.

 

 

 

Donnerstag 22. Oktober 2020 um 20.00 Uhr
Eintritt: 10,- / 5,- €


nach oben

 

ute_danielzick_2020Ute Danielzick

Die aus Dresden stammende Liedermacherin besingt in ihren deutschsprachigen Balladen den Alltag, so bunt wie er eben ist. Ihre eigenen Songs schreibt sie gern in Form eines Chansons mit bluesigen und jazzigen Anklängen. Sie mixt Stile, erfindet neue Musikrichtungen wie den Aufräumblues und plaudert manchmal heftig aus dem Nähkästchen. Dabei begleitet sie sich wahlweise am Klavier, am Bass, meistens aber auf der Gitarre. Mit ausdrucksstarker Stimme interpretiert sie alles von nachdenklich-poetisch, klassisch und bittersüß-romantisch-böse.

 

 

https://www.ute-danielzick.de/

https://de-de.facebook.com/pages/category/Musician-Band/Ute-Danielzick-695621883790633/

 

Samstag 24. Oktober 2020 um 21.00 Uhr
Eintritt: 14,- / 7,- €


nach oben

 

UNPLUGGEDIVAL DE LUXE – Blue For You            FÄLLT LEIDER AUS

 

Dienstag 27. Oktober 2020 um 20.00 Uhr
Eintritt 10,- / 8,- €


nach oben

 

OSSTERNHAGEN           AUSVERKAUFT

ossternhagen_2020Markus „Ossternhagen“ Paulick, gebürtiger Thüringer und Wahlberliner, singt Westernhagen.

Die Natur hat ihn mit einer Stimme ausgestattet, die dem Original sehr ähnelt.

Ein Glücksfall, der dem bekennenden Marius-Fan die Freiheit gibt, die Songs auf eigene Weise zu interpretieren und zu arrangieren.

Ganz so, wie der Künstler, der sich oft genug bei seinen Konzerten neu inszeniert.

Westernhagen bleibt Westernhagen.

Zusammen mit Kulle und Scotti  interpretiert Ossternhagen, bekannte und unbekannte Songs von Westernhagen.

Donnerstag 29. Oktober 2020 um 20.00 Uhr
Eintritt: 14,- / 7,- €


nach oben

 

4. UNPLUGGEDIVAL 2020
Steinbick

Livestream: https://youtu.be/sPZU4p_IR9g

Steinbick_CoverbildSteinbick ist ein Akustik Duo aus Berlin, dass sich auf Grund der verschiedenen Musikvorlieben der beiden Musiker, einen ganz eigenen Stil erarbeitet hat, der typisch Singer-/Songwriter orientiert ist, aber auch Einflüsse aus Akustik Rock, Blues und jazzigen Stilelementen vorzuweisen hat.

Steinbick, hat als Akustik Duo eine einzigartige musikalische Sprache gefunden und schreibt eigene deutschsprachige Songs mit Themen, die sie beschäftigen und berühren. Eingebettet in anspruchsvolle Gitarren-Arrangements gestalten sie abwechslungsreiche Konzerte mit denen sie ihre Zuhörer in ihren Bann ziehen. Beide leben in Berlin und die Stadt prägt mit ihrer Dynamik die Texte und Melodien.

Freitag 30. Oktober 2020 um 19.00 Uhr
Eintritt: der Hut geht rum


nach oben

 

4. UNPLUGGEDIVAL 2020
TAGEBUCH
Jedes Lied eine Geschichte – aus dem Tagebuch in die Welt?

Livestream: https://youtu.be/UwGrTmkiO-4

Tagebuch_2So bunt und kontrastreich, wie das Leben eben manchmal spielt, so sind auch die musikalischen Geschichten von TAGEBUCH. Irgendwie erfrischend, aus dem Leben gegriffen, den ganz normalen Wahnsinn des Alltags feiernd, laut, wagemutig und manchmal aber auch einfach ganz leise, hinterfragend und suchend. Ein vielschichtiges Programm, bei dem aber Eines gewiss immer außer Frage bleibt: Carmen Eder und Gerhard Schmitt brillieren durch ihre Authentizität, ihre positive Sicht der Dinge und mit ihren Erzählungen über die unperfekte Schönheit des Lebens.

Freitag 30. Oktober 2020 um 21.00 Uhr
Eintritt: der Hut geht rum


nach oben

 

4. UNPLUGGEDIVAL 2020

Wohlfühlabend mit Konzertcharakter

Livestream: https://youtu.be/sBW5EuQSZ6Y

ShevettesDie Berliner Band The Shevettes  ist bekannt für ihr frisches, urbanes Songwriting sowie für eklektisch schönes Cover-Material. Harmoniesüchtige Satzgesänge und ein exzessiver Hang zu Ohrwurm-Melodien, gehören zu ihren Markenzeichen.
Stilistisch komplementieren sich Blues, Pop, Rock und Folk zu einem stimmigen Gesamtbild; mal lichtdurchlässig fröhlich, mal fragil, mal forsch - aber immer bodenständig und ehrlich.

Zwei der Bandgründerinnen Simone Reifegerste (ac guit/voc) und Martina Bergold (bass/voc) machen seit über einem Jahrzehnt als The Shevettes gemeinsam Musik. Gestartet noch als reine Mädelskapelle, produzieren sie in variierenden Besetzungen insgesamt 3 CDs und mehr als 10 Musikvideos.

Als 2019 kurz hintereinander gleich zwei Frauen die Band verlassen, wird die Suche nach einem Ersatz für Tina und Simone zur Phase der Neufindung.

In 2020 gelingt dann der Restart, der mit einer Neubesetzung beginnt. Für The Shevettes erweist sich diese als echter musikalischer Glücksgriff. Und mit Matthias Wenzel (ac/el guit + voc) sowie Andreas Gerts (drums) startet das sympathische Quartett nun mit ungezügelter Spielfreude in ihr nächstes Jahrzehnt.

Samstag 31. Oktober 2020 um 19.00 Uhr
Eintritt: der Hut geht rum


nach oben

 

4. UNPLUGGEDIVAL 2020
Quena Tapia und Ximena Valverde

Livestream: https://youtu.be/D90rwXN3-mw

Quena Tapia & Ximena ValverdeQuena Tapia und Ximena Valverde haben sich gesucht und gefunden. In Barcelona hatten sie sich verpasst, in Berlin dann aber zusammengefunden: Zu Quena's Stimme und Gesang gesellte sich Ximena's Stimme mitsamt Cello, Gitarre und Charango. Quena wurde in Berlin von chilenischen Musikern geboren und studierte Musik in Chile und Spanien. Ximena stammt aus Chile und lebt seit Kurzem in Berlin als Musiklehrerin und Musiktherapeutin. Seit einem Jahr nun musizieren die Beiden zusammen Volkslieder aus Chile, Peru und Bolivien.

Samstag 31. Oktober 2020 um 21.00 Uhr
Eintritt: der Hut geht rum


nach oben

 

MayeMayelis Guyat & Alejandro Marulanda

Mayelis Guyat: Eine echte kubanische Sängerin, die mit Ihrer Stimme und ihrem Charisma das Publikum bezaubert.

Alejandro Marulanda: Pianist und Musikproduzent aus Kolumbien.

Eine explosive aber gefühlvolle Kombination für Ihre Seele.

 

Sonntag 1. November 2020 um 20.00 Uhr
Eintritt: 12,- / 6,- €


nach oben

 

SorjeSorje mit Gitarre spielt seine Favoriten!!

Classic Rock, Rock´n Roll, Blues, Country, Bekanntes, Noch nie Gehörtes, Standards, Eigenkreationen...

 

Christian Sorge, besser bekannt durch diverse Rolling Stones Coverbands (Starfucker, Nervous Breakdown), Final Stap (mit Prinzensänger Tobias Künzel am Schlagzeug), Zusammenarbeit mit nationalen (Mike Kilian, Sänger von Rockhaus) und internationalen Künstlern (Tony Carey, John Lawton von Uriah Heep) spielt allein mit Akustikgitarre diverses von Bob Dylan, Rolling Stones, Chuck Berry, John Lee Hooker, Doors, Ramones, Johnny Cash auf ganz eigene Art und Weise!

 

 

 

Donnerstag 5. November 2020 um 20.00 Uhr
Eintritt: 14,- / 7,- €


nach oben

 

UNPLUGGEDIVAL DE LUXE - KANAL

KANAL 2020KANAL ist der Name der Band KANAL. Gegründet: 2009, aufgelöst: 2030.
KANAL ist GROß - zu fünft, zu zweit oder allein.
KANAL ist substantiell – Zu den bisher veröffentlichten fünf Alben, zwei EPs und dem Livealbum kann ab 2021 auch das sechste Studioalbum hinzugefügt werden.
KANAL ist ein Bogen, - der sich über tragbare Lieder, raumgreifende Klanglandschaften bis hin zu seltsamen Hörspielen spannt.
KANAL ist unberechenbar. - Für Menschen gemacht, die Abbrüche wie Neuanfänge aushalten.
KANAL ist schön und hässlich. – Wenn das Schöne die Norm und das Hässliche ihre Abweichung bedeutet, erscheint KANAL sowohl als auch.
KANAL ist komisch. - Komisch ist, was unerwartet nicht zusammenpasst. Kanal singt ein Lied davon.
KANAL ist nah. – Wenn das vertraute im Abstand erfahren wird.

Diese Veranstaltung ist eine Kooperation zwischen dem unpluggedival.de und dem Zimmer 16. Unpluggedival Logo (2)

Dienstag 17. November 2020 um 20.00 Uhr
Eintritt 10,- / 8,- €


nach oben

 

DUO JESTER

jesterDas Duo Jester besteht seit cirka 2 Jahren. Bestehend aus Ronny Hertel und Willi Borchert.
Jeder von uns ist schon seit geraumer Zeit im Musikgeschäft.
Meine Wenigkeit unter anderen bei Monokel, Hansi Bibl, Babylon usw.
Unsere Musik lehnt sich an die 60er 70er und 80er Jahre an.

Wir sind keine Liedermacher und spielen deshalb die Musik die uns geprägt hat.
Willi

 

 

Freitag 27. November 2020 um 21.00 Uhr
Eintritt: 12,- / 6,- €


nach oben

 

„Dich bei mir wissend…“
STEINLANDPIRATEN
(Patricia Heidrich & Karsten Schützler)

STEINLANDPIRATEN - Dich bei mir wissend„Dich bei mir wissend“ ist das neue Programm des akustischen Duos STEINLANDPIRATEN, bestehend aus Patti Heidrich & Karsten Schützler mit eigenem musikalischem Material.

Beide Musiker fanden 2015 zusammen, um sich den Liedern des 1998 verstorbenen Gerhard GUNDI Gundermann zu widmen. Später folgte das Programm „Wenn ich mir was wünschen dürfte…“, mit Liedern der 1920er Jahre unter anderem von Brecht, Weill, Heymann und Hollaender.

Ursprünglich stammen Heidrich und Schützler aus der Berliner Band UNBEKANNT VERZOGEN. Dort wuchsen sie zu einem Autoren-Team und schrieben eigene Lieder, die einen großen Teil des Repertoires ihrer Hausband ausmachen.

Das neue Programm „Dich bei mir wissend…“ der STEINLANDPIRATEN enthält nun Lieder, die in den letzten Jahren aus eigener Feder entstanden sind (Text: Patti Heidrich und Komposition: Karsten Schützler). Auch haben befreundete Dichter (allen voran Henry-Martin Klemt und Werner Karma) einige Textdiamanten geschenkt, die vertont werden konnten.

Mit ihren Songs gewannen sie 2017 den Jurypreis des Liederwettbewerbs „Hoyschrecke“ in Hoyerswerda.

Weitere Infos finden Sie hier: www.steinlandpiraten.de , www.unbekannt-verzogen.net .

Samstag 28. November 2020 um 21.00 Uhr
Eintritt: 14,- / 7,- €


nach oben

 

TRAILHEADTrailhead 6

Wem Musiker wie Neil Young, Crowded House, Ron Sexsmith, Tom Petty und Jackson Browne gefallen, der wird sich auch bei Trailheads englischen Roadside Folksongs musikalisch zu Hause fühlen.
Hinter dem Namen Trailhead, was den Ausgangspunkt eines Wanderweges bezeichnet, verbirgt sich der Berliner Songschreiber Tobias Panwitz, der seine Reiseerlebnisse und Begegnungen am Wegesrand in energiegeladenen Folksongs und stimmungsvollen Balladen einfließen lässt. Mit Gitarre, Mundharmonika, Ukulele, Klavier oder dem bolivianischen Charango besingt Trailhead Erlebnisse zwischen amerikanischen Landstraßen, spanischen Wegen, lettischen Flüssen und südamerikanischen Landschaften. Beeinflusst von Amerikas klassischen Songwritern der 60er und 70er Jahre verbindet Panwitz seine englischen Songs dabei mit Geschichten und Erzählungen über die Orte und Momente in denen sie entstanden.

Tobias Panwitz gehört seit Jahren zum Kern der deutschen Folk & Songwriter-Szene. Unter dem Namen Trailhead spielte er drei von der Presse hochgelobte Alben ein und ist deutschland- und europaweit mehr oder weniger konstant auf Tournee. Panwitz Musik findet dabei immer wieder ein positives Echo. „Sublime“, „Erstaunlich“, „Excellent“ und „Überzeugend“ urteilten beispielsweise der Berliner Tagesspiegel, Americana.UK, das Tip Stadtmagazin oder Americana Music Times.

www.facebook.com/trailheadmusic

Donnerstag 3. Dezember 2020 um 20.00 Uhr
Eintritt: 14,- / 7,- €


nach oben

 

 

Vorbestellungen (außer Kindertheater) bitte unter zimmer16@gmail.com (selbstverständlich mit Rückbestätigung) oder mind. einen Tag vorher unter 030 - 48 09 68 00 (Mailbox, kein Rückruf)