BOOKING

13. WELTMUSIKTAGE
vom 9. bis 26. November 2017 (diesmal DREI Wochen)*

Vorbestellungen (außer Kindertheater) bitte unter zimmer16@gmail.com (selbstverständlich mit Rückbestätigung) oder mind. einen Tag vorher unter 030 - 48 09 68 00 (Mailbox, kein Rückruf)

Do 9.11.

Setarz world music

Fr 10.11.

Paul Tiernan and John Lester

Sa 11.11.

Sistanagila

So 12.11.

Pavel "Gaida" Gaydenko

Do 16.11.

Sana Chezo

Fr 17.11.

Peter Michael Haas (Akkordeon)

Sa 18.11.

Contrebrassens und Michael Wookey

So 19.11.

KlezBanda

Do 23.11.

Ben Sands

Fr 24.11.

Nupelda

Sa 25.11.

Frank Viehweg

So 26.11.

Yatra music

         * Wir nehmen auch schon Bewerbungen für 2018 entgegen!

NACHSCHAU 2016


URBANE FOLKLORE
BARDOMANIACS

Das Trio in aktueller Besetzung:
Bardo Henning - Akkordeon, Stimme
Conny Ottinger - Baritonsaxophon, Stimme
Andy Kohlmann - Percussion, Stimme

BARDOMANIACSWenn die BARDOMANIACS spielen, ist was los: Jazz und Schlager, Tango und Balkanbeat, Polka und Reggae - nonchalant gemischt und selbst komponiert! Die wunderbaren Drei haben ihr Publikum zwischen Moldawien und Basel bereits reihenweise aus den Sitzen gerissen, zwischen Berlin und Schwetzingen vielen das Herz aufgehen lassen. Sie sind - unverstärkt akustisch - einfach grandios.

bardomaniacs.de

Donnerstag 10. November 2016 um 20.00 Uhr
Eintritt 14,- / 7,- €


nach oben

 

MARTIN C. HERBERG - GITARREN TOTAL
Kultgitarrist auf Abschiedstournee. Martin C. Herberg letztmalig in Pankow.

martin_c_herbergMit seinem Programm „Total Guitar“ hat er in den letzten 40 Jahren fast 4000 Auftritte in Europa und Nordamerika „absolviert“ und 8 Studio- und 3 Live-CDs sowie eine DVD auf seinem eigenen Label „LONESOME LOSER RECORDS“ veröffentlicht. Nun hat er für 2016 seinen Abschied von der Bühne und vom Tourneeleben angekündigt und spielt seine letzten 50 Konzerte. Dafür hat er aus seinem reichhaltigen Fundus eine Art „Best Of Gitarren Total“ zusammengestellt, die er in gewohnt hervorragendem Sound präsentiert.
Seine Auftritte sind ein Konzerterlebnis der besonderen Art. Die unkonventionelle Melange aus virtuosen Gitarrenstücken, exzellenten Songs, klangmalerischen, sphärischen Eigenkompositionen und eigenwilligen Interpretationen von „Klassikern“ der U- und E-Musik lässt keine Langeweile aufkommen und begeistert von der ersten bis zur letzten Minute.

Mühelos lässt er verschiedenste Stilrichtungen zu einem homogenen Ganzen zusammenfließen, wobei ihm sein Studium der klassischen Gitarre ebenso zu Gute kommt, wie seine Mitgliedschaft in verschiedenen Rock-, Blues- und Flamencoformationen. Kurzum: M.C.H. bietet mit „GITARREN TOTAL“ eine hörens- und sehenswerte „Performance“, die auch hochgesteckte Erwartungen erfüllt.

Button_weiterlesen

martin-c-herberg.de

Freitag 11. November 2016 um 20.30 Uhr
Eintritt 14,- / 7,- €


nach oben

 

TRIO DALLMANN - HAAS - LAMBY

DALLMANN_HAAS_LAMBYBernd Dallmann (sax, clar)
Peter M. Haas (acc)
Dominik Lamby (cb)

Das aktuelle Trio-Programm führt in weitem Bogen durch alles, was uns gemeinsam Spaß macht: Vom traditionellen Hot Jazz im Django-Reinhard-Stilüber argentinische Milonga-Klassiker und ein Medley aus Fellini-Filmmelodien des genialen Komponisten Nino Rota bis zu Jazzarrangements von Werken Astor Piazzollas und eigenen Kompositionen.

Video: Fellini-Medley auf YouTube
Video: Moonglow (W.Hudson) auf YouTube

petermhaas.de

Samstag 12. November 2016 um 21.00 Uhr
Eintritt 14,- / 7,- €


nach oben

 

TANGO ELEMENT PROJECT

TANGO_ELEMENT_PROJECTTango Element Project ist ein Berliner Instrumentalduo in der außergewöhnlichen Besetzung Gitarre und Akkordeon. Tina Klement (git.) und Barbara Klaus-Cosca (acc.) haben sich der Aufführung südamerikanischer und europäischer Weltmusik verschrieben. Ihr Crossover-Repertoire reicht vom Sambossa Celso Machadosüber die Morenita von Giuseppe Farrauto bis hin zum Tango Nuevo eines Astor Piazzolla.
Tina Klement studierte klassische Gitarre in Weimar und arbeitet seit 2003 als freiberufliche Gitarristin. Zusammenarbeit mit Orchestern, Mitwirkung in Hörspielen, bei Filmmusik, Musiktheater sowie in Klassik- und Swing-Ensembles sind bezeichnend für Ihre musikalische Vielseitigkeit.
Barbara Klaus-Cosca studierte Musikwissenschaften in Berlin, Brüssel und Paris und arbeitet seit 1995 als freiberufliche Akkordeonistin. Stationen Ihrer musikalischen Tätigkeiten sind die Staatsoper Berlin, die Berliner Festspiele sowie Aufnahmen für ZDF, Deutschlandradio und andere.

tangoelementproject.de
facebook.com/tangoelementproject

Sonntag 13. November 2016 um 20.00 Uhr
Eintritt 14,- / 7,- €


nach oben

 

Sana Chezo

Sana_ChezoDas Ensemble "Sana Chezo" besteht seit dem Frühjahr 2015. Der Name „Sana Chezo“ ist eine Ableitung aus dem Suaheli und bedeutet dort so viel wie „künstlerische Zerstreuung“.
Die Gruppe besteht aus insgesamt 9 Sängern bzw. Instrumentalisten (Besetzung Vokalgruppe, Flöte, Klarinette, Cello, Gitarre, Piano/Orgel, Bassgitarre, Perkussion). Das Ensemble wird geleitet von Ralf Helm.
Sana Chezo spielt in bunter Programmfolge Musik aus verschiedenen Regionen und in unterschiedlichen musikalischen Stilarten. Zu den Programmschwerpunkten gehören dabei europäische Folkloretitel und Klezmer-Musik, aber auch lateinamerikanische Stücke. Chansons und Rockballaden erweitern das Repertoire.
Mit „Farben der Liebe stellt die Gruppe auch ein konzeptionell gestaltetes Programm in der Länge von ca. eineinhalb Stunden (mit Pause) vor. In bunter und abwechslungsreicher Folge von Musiktiteln, Liebesgedichten und Moderation durchschreiten die Musiker gemeinsam mit ihrem Publikum verschiedene Landschaften der Liebe in Freude und Leid. Die Zuschauer werden manchmal szenisch, aber auch sängerisch mit in das Programm einbezogen.

sanachezo.com

Donnerstag 17. November 2016 um 20.00 Uhr
Eintritt 14,- / 7,- €


nach oben

 

Sistanagila

SISTANAGILAAufgrund der aktuellen politischen Spannungen haben sich in Berlin lebende israelische und iranische Musiker zusammengetan, um durch die Universalsprache Musik den Dialog zu suchen. Durch den künstlerischen Austauschprozess soll ein offener und sensibler Umgang mit dem Konflikt ermöglicht werden. 

Um die religiösen Elemente genauso wie die eher moderne, nationale Identität der Kulturen zum Ausdruck zu bringen, bedienen sich die Musiker_innen sowohl bei folkloristischen und religiösen Melodien aus Klezmer, sephardischer und traditioneller persischer Musik als auch bei modernen und klassischen Kompositionen. 

Im abschließenden Teil verschmelzen die jeweils unterschiedlichen Melodien und Motive in den eigens für dieses Programm komponierten Stücken zu einer synthetischen Einheit. Mit symbolischem Wert: Unterschiedliche Eigenarten führen nicht zwangsläufig zu Konflikten - sondern auch zu Bereicherungen.

Yuval Halpern – Komponist/Gesang
Jawad Salkhordeh – Persische Perkussion
Hemad Darabi – Gitarre
Avner Cohen – Kontrabass
Johanna Hessenberg – Saxophon

facebook.com/Sistanagila

Freitag 18. November 2016 um 21.00 Uhr
Eintritt 14,- / 7,- €


nach oben

 

NUPELDA

nupeldaNupelda bringt Ihnen fingerfertige und stimmgewaltige Interpretationen traditioneller Stücke aus Anatolien und Mesopotamien, eine wohlige Brise Fernweh und einen farbenfrohen Reiseführer für die Ohren.

In fünfköpfiger Besetzung aus der Türkei, Israel, Rojava und Deutschland und mit vielfältiger akustischer Instrumentierung (Geige, Kaval, Saz, Gitarre, Erbane, Kontrabass und Cajon) wächst eine neue Berliner Klangfarbe heran, vielsprachig (Türkisch und Kurdisch mit Ausflügen in Armenisch und Hebräisch) akzentvoll verschmelztiegelt. Mal leise lauschend, mal mit tanzenden Füßen sind Sie eingeladen in eine musikalische Utopie, in der von Menschen gemachte Grenzen keine Rolle spielen.

 

Die ersten 3 Kartenbesteller per zimmer16@gmail.com erhalten eine Gratis-CD von NUPELDA.

nupelda.de

Sonntag 20. November 2016 um 20.00 Uhr
Eintritt 14,- / 7,- €


nach oben

Vorbestellungen (außer Kindertheater) bitte unter zimmer16@gmail.com (selbstverständlich mit Rückbestätigung) oder mind. einen Tag vorher unter 030 - 48 09 68 00 (Mailbox, kein Rückruf)