BOOKING

Alles ehrenamtlich =
werde Unterstützer!

Förderverein Mikado
IBAN DE80120400000624 172300

Buhne_660x90_Pixel

Vorbestellungen (außer Kindertheater) bitte unter zimmer16@gmail.com (selbstverständlich mit Rückbestätigung) oder mind. einen Tag vorher unter 030 - 48 09 68 00 (Mailbox, kein Rückruf)


 

IMPROTHEATER IM FREIEN FALL

Im Freien Fall 05.04

Liebe und Leidenschaft? Können wir. Schmutzige Hintergedanken? Haben wir. Waghalsig und unbedacht? Sind wir. Improtheater? Machen wir! Auf Wunsch spielen wir für Euch den kuriosesten Krimi, den frivolsten Heimatfilm oder die sentimentalste Horrorszene. Und das alles frei improvisiert – ohne Netz und doppelten Boden. Eben "Im Freien Fall".

nächste Vorstellungen:

Freitag 6. März
Freitag 3. April

... siehe auch unsere Streiflichter oder www.im-freien-fall.de
https://www.youtube.com/watch?v=FsgjxLgY5Uw

jeden 1. Freitag des Monats - 20:30 Uhr
Eintritt: 10,- € / erm. 5,- €


 

Rakete 2000 rockt Pankow

rakete_2000

Die nächste Rakete steigt am 10. März.
 

http://rakete2000.blogspot.de

 

jeden 2. Dienstag des Monats um 20.00 Uhr
Eintritt: 12,- / 6,- €


 

Frech-frivoler Abend mit deftiger Lyrik von François Villon

Villon Plakatentwurf ccBis heute ist François Villon, der im fernen 15. Jhd. lebte, bei Kennern als Verfasser deftiger Lyrik beliebt. Er führte ein unstetes Leben als Barde und Vagant, Galgenstrick, Schürzenjäger, Rauf- und Saufbold - deshalb haben seine Balladen bis heute nichts von ihrem hohen Unterhaltungswert eingebüßt: Sie stecken voller Leidenschaft. Mal geht es schrill und schräg zur Sache, mal wird geflucht und geflunkert, gescherzt und geschmachtet, und manchmal dominieren auch die leisen Töne. In jedem Menschen steckt eine gute Portion emotionaler Spontaneität, Schlitzohrigkeit und Frechheit - Villon hält uns, mittelalterlich verbrämt, den Spiegel vor. Wir erkennen uns - verdutzt und lächelnd.

Klaus Kleinmann spricht und spielt auf der Basis der Übersetzung von Paul Zech eine redigierte Fassung von Villons Gedichten. Er tut dies auf temperamentvolle, einfühlsame und anschauliche Art, so dass der farbenfrohe Inhalt sich voll entfalten kann.

Die Jazzgruppe Yapma Yap aus dem Raum Frankfurt/Main sorgt - extra eingeflogen - für adäquate musikalische Untermalung. Mit von der Partie sind Matti Mössner (Klavier), Sebastian Flotow (Kontrabass) und Gernot Siegl (Saxophon und Flöte).

Donnerstag 27. Februar 2020 um 20.00 Uhr
Eintritt 10,- / 5,- €


 

WIR SIND HIER NICHT IM KINDERGARTEN

EIN BILDUNGSABEND FÃœR ERWACHSENE
VON PHILIP KRÃœCKEMEIER

wir sind hier nicht im kindergartenWAS WIRD DAS?:

Wie der Name ja schon andeutet, ein Bildungsabend wird das. Ein ca. anderthalbstündiges Theatererlebnis im strukturellen Stile einer Fortbildung.
Nur wird hier gelacht werden und bestenfalls auch der eine oder andere tiefgründige Gedanke fallen gelassen, aufgehoben und behalten.
Fr. Beatrice Görkel (Friederike Ziegler) wird mit Hilfe eines Flipcharts, zweier zauberhafter Sockenpuppen mit den Namen „Grün“ und „Blau“ - ja, richtig!, in Zeiten des Schwarz-weiß-denkens und der Geschlechterdiskriminierung durchaus absichtsvolle Namen, einer Ukulele und viel erlebtem und teilweise auch erlerntem Wissen durch die Untiefen ihres Seminars „Inklusion und Du“ führen. Dabei wird es um Erziehungsbeispiele in gereimter Form, Befragung von Helikoptereltern, die Sorgen und Nöte jedweden pädagogischen Personals und immer wieder um die Frage gehen: Weshalb ist ein Bildungsideal nicht unbedingt an sich schon eine Lösung?

Samstag 21. März 2020 um 21.00 Uhr
Eintritt: 15,- / 10,- €


 

Roadtrip ohne Tempolimit

thelma_louiseThelma & Louise. Wer kennt sie nicht? Die beiden Heldinnen aus dem gleichnamigen, Oscar- prämierten Road-Movie von 1991. Sofort sieht man sie in ihrem grünen Thunderbird durch den mittleren Westen der USA rasen auf der Flucht vor der Polizei, bis es schließlich nur noch einen einzigen Ausweg gibt ...

Dana Golombek von Senden und Patricia Schäfer sind Thelma & Louise.

Die beiden bekannten Schauspielerinnen, welche ein breites Publikum zuletzt als beste Freundinnen in der Serie „Rote­Rosen“ gesehen hat, haben den Kinofilm für die Bühne bearbeitet. Sie lesen und spielen die Frauen voller Hingabe, Leidenschaft und Wagemut.

Freuen Sie sich auf eine szenische Lesung der Meisterklasse mit Musik von The­BossHoss, unter der Regie von Yvonne Hornack.

Golombek und Schäfer nehmen Sie mit auf eine emotionale Reise ohne Geschwindigkeitsbegrenzung!

Donnerstag 26. März 2020 um 20.00 Uhr
Eintritt 14,- / 7,- €


 

EMILIE FONTANE - ... ob Du mich lieb hast?

SCARLETT O' gratuliert dem Dichter THEODOR FONTANE (1819 - 1898) zu seinem 200. (30. Dezember 2019) mit einem Lieder- und Geschichtenabend über seine Ehefrau und Gefährtin
EMILIE (1824 - 1902).

SO_Emilie_presse_QUERSie war ihm, dem lange Zeit so gar nicht berühmten Theodor Fontane, Kindheits-Spielkameradin, treue Gefährtin und Ehefrau, Mutter seiner Kinder, Lebensberaterin, Trösterin, Umzugsfirma, Manuskripte ins Reine-Schreiberin, Korrektur-Leserin und aufgrund seiner unendlich vielen und langen Reisen eine lebenslange Brieffreundin.

Sein 200. Geburtstag am 30. Dezember 2019 wird allenthalben vor- und nachgefeiert. 

SCARLETT O' gratuliert mit einem Liederabend über seine Frau. Sie singt, spielt und erzählt sich in ihrem Programm durch das Leben der EMILIE FONTANE, hat eigens Gedichte von Theodor vertont und verschafft mit ihrer ausdrucksstarken und wandelbaren Stimme der Dichtergefährtin das wohlverdiente Gehör.

www.scarlett-o.de

Sonntag 29. März 2020 um 20.00 Uhr
Eintritt 14,- / 7,- €


 

Vorbestellungen (außer Kindertheater) bitte unter zimmer16@gmail.com (selbstverständlich mit Rückbestätigung) oder mind. einen Tag vorher unter 030 - 48 09 68 00 (Mailbox, kein Rückruf)