BOOKING

Alles ehrenamtlich =
werde Unterstützer!

Förderverein Mikado
IBAN DE80120400000624 172300

Buhne_660x90_Pixel

Vorbestellungen (außer Kindertheater) bitte unter zimmer16@gmail.com (selbstverständlich mit Rückbestätigung) oder mind. einen Tag vorher unter 030 - 48 09 68 00 (Mailbox, kein Rückruf)


Weiter geht’s auf unserer neuen Site: https://zimmer16.com/

 

IMPROTHEATER IM FREIEN FALL

Im Freien Fall 05.04

Liebe und Leidenschaft? Können wir. Schmutzige Hintergedanken? Haben wir. Waghalsig und unbedacht? Sind wir. Improtheater? Machen wir! Auf Wunsch spielen wir für Euch den kuriosesten Krimi, den frivolsten Heimatfilm oder die sentimentalste Horrorszene. Und das alles frei improvisiert – ohne Netz und doppelten Boden. Eben "Im Freien Fall".

nächste Vorstellungen:

Freitag 1. April
Freitag 6. Mai

... siehe auch unsere Streiflichter oder www.im-freien-fall.de
https://www.youtube.com/watch?v=FsgjxLgY5Uw

jeden 1. Freitag des Monats - 20:00 Uhr
Eintritt: 12,- € / erm. 6,- €


 

Rakete 2000 rockt Pankow

rakete_2000

Die nächste Rakete steigt am 12. April 2022.   

Für Vorbestellungen (zwingend erforderlich) nutzen Sie bitte die Mailadresse zimmer16@gmail.com.

http://rakete2000.blogspot.de

jeden 2. Dienstag des Monats um 20.00 Uhr
Eintritt: 12,- / 6,- €


 

EMILIE FONTANE - ... ob Du mich lieb hast?

SCARLETT O' gratuliert nachträglich dem Dichter THEODOR FONTANE (1819 - 1898) zu seinem 200. (30. Dezember 2019) mit einem Lieder- und Geschichtenabend über seine Ehefrau und Gefährtin
EMILIE (1824 - 1902).

SO_Emilie_presse_QUERSie war ihm, dem lange Zeit so gar nicht berühmten Theodor Fontane, Kindheits-Spielkameradin, treue Gefährtin und Ehefrau, Mutter seiner Kinder, Lebensberaterin, Trösterin, Umzugsfirma, Manuskripte ins Reine-Schreiberin, Korrektur-Leserin und aufgrund seiner unendlich vielen und langen Reisen eine lebenslange Brieffreundin.

Sein 200. Geburtstag am 30. Dezember 2019 wird allenthalben vor- und nachgefeiert. 

SCARLETT O' gratuliert mit einem Liederabend über seine Frau. Sie singt, spielt und erzählt sich in ihrem Programm durch das Leben der EMILIE FONTANE, hat eigens Gedichte von Theodor vertont und verschafft mit ihrer ausdrucksstarken und wandelbaren Stimme der Dichtergefährtin das wohlverdiente Gehör.

www.scarlett-o.de

          verlegt auf unbestimmte Zeit Sonntag 24. Oktober 2021 um 20.00 Uhr
Eintritt 14,- / 7,- €


 

PREMIERE

„Zieh Dich aus Petronella!“

ist nicht nur ein Song von Tucholsky aus den 20er Jahren des vorigen Jahrhunderts, sondern ein Aufruf zur Betrachtung unserer letzten 100 Jahre Menschseinsgeschichte durch den legendären Zerrspiegel des Cabaret.

Petronella Plakat

Es erwarten Sie Melodien von Hollaender, Reutter, Waldoff; Texte von Mühsam, Tucholsky, Ringelnatz; Couplets von Philip Krückemeier alias Heinrich Werner und der ganze schillernd bunte Cabaret-Zirkus feinstens balanciert und interpretiert von Friederike Ziegler (Schauspielerin - www.friederikeziegler.de) und musikalisch auf- und abgemischt von Dietlind Strophal (Arrangements, Piano, Violine) und Jens-Peter Kruse (Kontrabass, Gitarre - jens-peter-kruse.de).

Das Projekt wurde gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR und durch die Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten.

fdkgvl

Samstag 29. Januar 2022 um 20.00 Uhr
Eintritt 14,- / 7,- €


 

TheodorakisWeil ich mich nicht Gesetzen beugte

Ein MIKIS-THEODORAKIS-Abend über ein Leben in Liedern

mit Gina Pietsch & Fabio Costa

Die Ernst Busch – Gesellschaft lädt ein ins
Zimmer 16 – camera dell’ arte
Florastr. 16 · 13187 Berlin

Wir bitten um Anmeldung unter
Tel. (+49) 0163 7763655 oder E-Mail: ernst-busch-gesellschaft@ernst-busch.net

Mehr zu Gina Pietsch und ihren Programmen: www.ginapietsch.de

www.ernst-busch.org

 

Donnerstag 24. Februar 2022 um 20.00 Uhr
Eintritt: 12,- / 6,- €


 

KalékoPoems
Lyrik, Songs und Prosa von Mascha Kaléko

KalekoP neu - 1 (2)Mit nahezu nichts befreit Friederike Ziegler Mascha Kaléko aus der Literaturgeschichte...

Schön, dass hier vieles gelingt....Die leichte, sparsame und eindrucksvolle Inszenierung muss nicht gegen Theaterwände anspielen.....

Mit Blick auf den folgenden Montag, entwirft Friederike Ziegler eine authentische Städtebewohnerin. Mit einer Kopfbewegung ruft sie neue Personen, Stimmungen, Perspektiven auf: Sie verlässt sich – zu Recht – auf die Klarheit ihres Auftritts, der leichthin, fast keck erschafft, wovon gesprochen wird.....

Und Traurigkeit bekommt nur jenen Moment eingeräumt, den ein Kognak vom Mund bis in den Magen braucht.... (Leipziger Volkszeitung 14.Juli 2010)

Schauspiel und Gesang: Friederike Ziegler (https://www.friederikeziegler.de/)

Musikalische Begleitung: Dietlind-Maria Stropahl (Sie unterrichtet und chorleitet auch und das Alles gern in Kontakt mit Tanz, Theater, Text und Tollerei)

Alle Texte und Chansons von KalékoPoems sind, den Bänden
„Das lyrische Stenogrammheft“ c 1956 Rowohlt Verlag, Reinbek c 1975
Vertonungsrechte: Gisela Zoch-Westphal
„Ich bin von anno dazumal“ c 1956 Rowohlt Verlag Reinbeck c 1975
Vertonungsrechte: Gisela Zoch-Westphal
entnommen.

Kompositionen: Siegfried von der Heide

https://www.friederikeziegler.de/aktuelles/programme/kalekopoems

Freitag 18. März 2022 um 20.00 Uhr
Eintritt 14,- / 7,- €


 

WIR SIND HIER NICHT IM KINDERGARTEN

EIN BILDUNGSABEND FÃœR ERWACHSENE
VON PHILIP KRÃœCKEMEIER alias Heinrich Werner

wir sind hier nicht im kindergartenEin einstündiges Theatererlebnis im strukturellen Stile einer Fortbildung. Nur wird hier gelacht werden und bestenfalls auch der eine oder andere tiefgründige Gedanke fallen gelassen, aufgehoben und behalten.

Fr. Beatrice Görkel (Friederike Ziegler) wird mit Hilfe eines Flipcharts, zweier zauberhafter Sockenpuppen, einer Ukulele und viel erlebtem und teilweise auch erlerntem Wissen durch die Untiefen ihres Seminars „Inklusion und Du“ führen. Dabei wird es um Erziehungsbeispiele in gereimter Form, Befragung von Helikoptereltern, die Sorgen und Nöte pädagogischen Personals und immer wieder um die Frage gehen:
Weshalb ist ein Bildungsideal allein nicht unbedingt schon eine Lösung?

https://www.friederikeziegler.de/aktuelles/programme/wir-sind-hier-nicht-im-kindergarten

 

Samstag 19. März 2022 um 20.00 Uhr
Eintritt 14,- / 7,- €


 

Shakespeare 2_Cora Chilcott_by_Michael_JochSHAKESPEARE
Nachtheller Tag, du bist mein Traumgesicht
Spiel und Gesang: Cora Chilcott

Der längst zum Mythos gewordene Dichter William Shakespeare tritt an diesem Abend mit den berühmtesten seiner erschaffenen Figuren ins Rampenlicht. Dabei kommt neben Romeo und Julia, Richard III. und Macbeth auch der Dichter mit einigen beschwörenden Sonetten selbst zu Wort.

Dabei dringt er mit seiner glanzvollen und bildreichen Sprache und seinen ewig wahren Erkenntnissen um Liebe, Schönheit, Macht und Tod tief in unsere menschliche Seele.

Texte von William Shakespeare
Lieder von John Dowland
Idee, Buch, szenische Musik: Cora Chilcott

 

Das zu diesem Programm neu erschienene Hörbuch wird an diesem Abend präsentiert und gefeiert! 

 

Cora Chilcott spielte von 2001 - 2014 am Berliner Ensemble und tourte mit ihren Schauspiel-Soli und musikalischen Programmen durch Deutschland und verschiedenste europäische Länder.  Ihr Hörbuch „Erlkönigs Tochter - sagenhafte Balladen und schaurige Lieder“ ist vom Hessischen Rundfunk (hr2-Hörbuchbestenliste) ausgezeichnet worden.

Donnerstag 7. April 2022 um 20.00 Uhr
Eintritt: 12,- / 6,- €


 

„Zieh Dich aus Petronella!
ein Abend mit Schall und Rauch

Petronella neu - 1ist nicht nur ein Song von Tucholsky aus den 20er Jahren des vorigen Jahrhunderts, sondern ein Aufruf zur Betrachtung unserer letzten 100 Jahre Menschseinsgeschichte durch den legendären Zerrspiegel des Cabaret. Es erwarten Sie Melodien von Hollaender, Reuter, Waldoff; Texte von Mühsam, Tucholsky, Ringelnatz; Couplets von Philip Krückemeier alias Heinrich Werner und der ganze schillernd bunte Cabaret-Zirkus feinstens balanciert und interpretiert von Friederike Ziegler (Schauspielerin/https://www.friederikeziegler.de/) und musikalisch auf- und abgemischt von Dietlind - Maria Stropahl (Arrangements, Piano, Violine/Sie unterrichtet und Chorleitet auch und das alles gern in Kontakt mit Tanz, Theater, Text und Tollerei).

Das Projekt wurde gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR und durch die Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten.

https://www.friederikeziegler.de/aktuelles/programme/zieh-dich-aus-petronella

fdkgvl

 

Sonntag 10. April 2022 um 20.00 Uhr
Eintritt 14,- / 7,- €


 

Die Zwanglosen
„ ICH WEIß NICHT, WAS SOLL ICH BEDEUTEN“
Ein Georg-Kreisler-Programm

die_zwanglosen_neuPolitische Lieder, provokant und hoch aktuell, über Querulanten, Besserwisser, Lieder über menschlich-allzu menschliches und seltsame Liebeslieder, interpretiert und ins rechte Licht gerückt von den drei zwanglosen "Terroristen" und einem Pianisten

Mit Heidi Riehm, Thorsten Koye-Lemke und Roswitha Hegewald und Pianist: Uwe Streibel

 

 

Freitag 15. April 2022 um 20.00 Uhr
Eintritt 14,- / 7,- €


 

Vorbestellungen (außer Kindertheater) bitte unter zimmer16@gmail.com (selbstverständlich mit Rückbestätigung) oder mind. einen Tag vorher unter 030 - 48 09 68 00 (Mailbox, kein Rückruf)

 

Weiter geht’s auf unserer neuen Site: https://zimmer16.com/