BOOKING

Ausstellung_660x90_Pixel

Öffnungszeiten: immer 2 Stunden vor Abendveranstaltungen und eine Stunde vor Kinderveranstaltungen.

 

 

MINIMALISMUS – Ausstellung zum Jahresthema der Fotoecke

 

Minimalismus ist ein Stil für sich. Bereits seit den 1960er wird er von Künstlern eingesetzt. Minimalismus strebt nach Objektivität, schematischer Klarheit, Logik und Entpersönlichung. Die Reduzierung auf nur wenige Komponenten wie zum Beispiel Farbe, Form, Linie oder Textur eröffnet Betrachtern einen großen Interpretationsspielraum.

 minim1

Der Fotograf stellt sich bei der minimalistischen Fotografie bewusst der Herausforderung, ein Bild zu schaffen, dass sich nur auf wenige Elemente beschränkt, aber dennoch Emotionen weckt – und den Betrachter damit in den Bann zieht. Regt ein minimalistisches Bild die Fantasie des Betrachters an, ist das Bild gelungen.

Ob drinnen oder draußen, ob um die Ecke oder in weiter Ferne – die Mitglieder der Fotoecke haben sich ein Jahr lang der Herausforderung gestellt. Zusätzliche Rahmenbedingungen haben die Aufgabe dabei noch etwas spannender gemacht: Die Bilder entstanden mit 50mm Brennweite und bei Offenblende. Darüber hinaus reduzieren wir uns auf schwarz-weiß- bzw. stark farbentsättigte Bilder.

Minimalismus ist keineswegs langweilig. Mit den Bildern unserer Ausstellung zeigen wir, dass weniger mehr ist.

minim2

minim3

minim4

minim5


Eintritt frei

 

 

Fotovernissage – Traumreisen
Ins ferne Namibia und in die bunte Welt der Lichtmalerei.

Jacqueline Hirscher zeigt uns 'Namibia - Ein Land voller Gegensätze, unendlicher Weiten, Kontraste und Abenteuer'. Auf ihrer rund 5000 Kilometer langen Tour vom Etosha National Park, durch die Namib-Wüste bis nach Sossusvlei sind tolle Bilder entstanden, die uns in das ferne Land entführen. Im Kontrast dazu sind die Lichtmalereien und Farbimpressionen von Klaus Cassube und Peter Danielzick Fotos, die die Fantasie anregen, aus dem Abstrakten heraus Dinge zu entdecken.

Elefant

_JAH2915

_JAH4995

Sossuvlei_s

Klaus_1

Klaus_2

Klaus_3

Peter_1

Peter_2

Vernissage am 8. Januar 2018 um 19.00 Uhr
Eintritt frei