BOOKING

Ausstellung_660x90_Pixel

Öffnungszeiten: immer 2 Stunden vor Abendveranstaltungen und eine Stunde vor Kinderveranstaltungen.

 

 

Corinna Dunkel
Farbstiftmalerei und Druckgrafik

Corinna Dunkel lebt und arbeitet als freie Künstlerin im Norden Berlins. Ihr künstlerischer Schwerpunkt liegt auf realistischer, großformatiger Malerei mit Farbstiften auf Papier. Aus einer Vielzahl kleiner Striche entsteht ein ganzes Universum. Ihre Bildmotive sind vielfältig.
Ihr Spektrum reicht von surreal wirkenden Landschaften über Stillleben bis zu Einzelobjekten, wie Kissen und Tücher, die lebendig zu sein scheinen. Immer wiederkehrende Bestandteile ihrer Bilder sind Streifen, Muster und Faltenwürfe.
Das Spiel von Licht und Schatten erzeugt in ihren Bildern eine starke Räumlichkeit.
Durch die flächige Bearbeitung größerer Bildteile mit dem Farbstift verschmilzt die sensible, zarte Farbigkeit des Dargestellten mit dem Bilduntergrund. Die somit sichtbar gewordene Oberflächenstruktur des Papiers, die abhängig von der Wahl der Papiersorte, mal kräftiger oder zarter zum Vorschein kommt, entfaltet hierbei eine besondere Wirkung.
Auch die Auseinandersetzung mit der Druckgrafik spielt in ihrer Arbeit eine wichtige Rolle.
Thematisch bezieht sie sich in ihren Radierungen immer wieder auf Motive in ihren großen Farbstiftbildern. Sie zoomt Motive heran, um sie für den Betrachter in einen besonderen Fokus zu stellen und stellt damit auch einen inhaltlichen Bezug zu ihren großformatigen Arbeiten her.
Frauendarstellungen in Hochglanzmagazinen inspirierten sie zu ihrer Frauenserie.

corinna_dunkel_Falten, blau, gelb, grün,  60x 80, Farbstift, 2015

corinna_dunkel_Knopfkissen, 70x100, Farbstift, 2015

corinna_dunkel_Landschaft mit Raps I, 70x100, Farbstift, 1989

corinna_dunkel_Akt mit Streifentuch,40x50 Radierung,  2016

corinna_dunkel_Salome auf der Schloßbrücke,40x50 Radierung, 2016

corinna_dunkel_Rückenakt antik,40x50,  Radierung,2016

 

 

Fotografien von Uwe Zander

Meine Lieblingsmotive finde ich in der uns umgebenden Natur. Die Makrofotografie mit ihrer Abbildung der Details der Natur sind für mich interessante Fotomotive und daraus ergab sich die Idee, Modelleisenbahnfiguren im Maßstab 1:87 mit der Natur oder mit anderen Objekten der uns umgebenden Realität zu inszenieren, also „Kleine Leute“ im Land der „Großen“.

uwe_zander1

Bio

Ich bin Jahrgang 1947, geboren in Berlin - Prenzlauer Berg.

Während meiner Schulzeit in den 50er Jahren begann ich zu fotografieren, zu Beginn eher zu „knipsen“.

Parallel zum Erwerb des Abiturs erlernte ich den Beruf des Fotografen. Nach Abschluss der Lehre führten verschiedene Faktoren zu einer anderen beruflichen Entwicklung, so dass die Fotografie für mich ein Hobby blieb mit wechselnder Intensität.

Mit dem Einstieg, 2007, in die digitale Fotografie und dem Beginn meines Rentnerlebens und Mitgliedschaft in der „Fotoecke“ erhielt für mich die Fotografie einen höheren Stellenwert.

Bei Interesse können Fotos auch käuflich erworben werden, für Fragen, Anregungen oder Hinweise zu dieser Ausstellung stehe ich gerne zur Verfügung.

 E-Mail - (uwezander@gmx.net)

uwe_zander2

uwe_zander3

uwe_zander4

Vernissage am 10. Juli 2017 um 19.00 Uhr
Eintritt frei