BOOKING

Alles ehrenamtlich =
werde Unterstützer!

Förderverein Mikado
IBAN DE80120400000624 172300

Ausstellung_660x90_Pixel

Öffnungszeiten: immer 2 Stunden vor Abendveranstaltungen und eine Stunde vor Kinderveranstaltungen.

 

 

Ausstellungseröffnung am 13. Januar 2020 um 19.00 Uhr

Mit Kratzern und Kreisen

Unter diesem Titel zeigt die 1966 auf Norderney geborene und seit 1987 in Berlin lebende Malerin
Ute Ragutzki Arbeiten auf Papier und Leinwand.

Im Atelier: Es fängt immer ganz harmlos an - Farbe wird auf den Bildträger aufgebracht, erstmal "dreckige" Erdfarben, die dem weißen Untergrund eine erste Struktur geben, es folgen weitere Schichten. Verbirgt eine Schicht zu viel, wird sie abgekratzt und abgewaschen. Es bleiben Fragmente der Untermalung stehen. Diese werden weiter bearbeitet, zum Teil bis das Papier angegriffen wird. Etwas anders verhält es sich mit den Arbeiten, die mit kreisenden Pinselbewegungen und dünner Farbe langsam aufgebaut werden.

Die Malerin interessiert sich für die uns oft glasklar erscheinenden Erinnerungen, die jedoch oft nur aus Fetzen besteht - verschwommen, verschoben, überlagert, fragmentiert.  Diese Fetzen kreiseln oder graben sich ein. Neues wird mit Altem verwoben – es entstehen Zwischenräume. Am häufigsten schwingen die Erinnerungen an erlebte Landschaften mit - diese wirken wie ein Grundton. Die Malerin bildet nicht die Wirklichkeit ab, sondern reagiert auf diese und vermischt aktuell Erlebtes mit ihrem Erinnerungsfundus. Die Arbeiten enstehen nicht in stringent fortlaufenden Serien, sondern werden spiralförmig immer wieder aufgegriffen - so entsteht Raum für Experimente und Überraschendes.

Ute Ragutzki hat an der Hochschule der Künste Berlin studiert. Sie arbeitet seit 2005 im Atelierhaus Kunstzentrum Tegel-Süd. Bisher nahm sie an etlichen Gruppenausstellungen teil. Dies ist ihre erste Einzelausstellung.

Ute_Ragutzki_In my mind_2018_Acryl auf Kupferdruckbütten_106x78cm

Eintritt frei